Tipp's & Hinweise zur Entfernung von Alltags-Flecken mit Verkaufs-Empfehlungen zu MTC-Alltags-Reinigern.

Stichworte: Entfernung von Farb-Reste, Kaugummireste, Klebereste, Teerflecken & Epoxidharzschleier..

1.) Epoxidharzschleier entfernen:

Nach der Neuverlegung von Fliesen in hochbeanspruchten Industrie, Laboratorien, Großküchen und Schwimmbadbereiche mit zweikomponentigen Epoxidharzfugenmörtel zeigen sich nach der Austrocknung noch in Teilbereichen Epoxidharzschleier, die es zu beseitigen gilt. Die Lösekraft des einzusetzenden Produktes hängt unter anderem auch von den Verarbeitungstemperaturen ab. Grundsätzlich begünstigt die Verarbeitungs- und Untergrundtemperatur den Erfolg des anzuwendenden Produktes. Es gilt die Verarbeitungshinweise des Herstellers zu beachten. Der Auftrag der Lösemittel sollte immer nur auf einer Fläche erfolgen, die innerhalb von circa einer Stunderngereinigt werden kann. Das Lösemittel wird im Regelfall unverdünnt mittels Pinsel oder Schrubber aufgetragen. Nach der Einwirkzeit gemäß Herstellerangaben unter Einsatzes von warmen Frischwasser und unter Zuhilfenahme von Handpads zum Nassscheuern abgewaschen. Da der Einsatz von Warmwasser als Abwaschhilfe sehr wichtig ist, empfiehlt sich das Vorhaltens eines Tauchsieders. Erforderlichenfalls den gesamten Vorgang wiederholen.

Produktempfehlung: → Epoxidharz Entferner

2.) Flecken mit Lösemittel entfernen:

Soweit sich Flecken und Verunreinigungen nicht mit wasserbasierten Reinigungsmittel beseitigen lassen, kommt die Anwendung mit Produkten aus reinen Lösemitteln in Betracht. Derartige Spezialreiniger eignen sich nur für lösemittelbeständige Flächen und Untergründe und sollten nur punktuell eingesetzt werden. Es ist dringend anzuraten, zu aller erst an einer unauffälligen Stelle eine Reinigungsprobe durchzuführen. Die Anwendungsbereiche sind grundsätzlich Linoleumböden, Flächen aus Epoxidharz, Glas, Polyurethan, Keramische Fliesenbeläge und eingeschränkt Metalloberflächen. Dagegen ungeeignet sind derartige lösemittelhaltige Reinigungsmittel für Beläge aus Asphalt, Bitumen, PVC und Kunststoffen. Vor der Anwendung unbedingt die Herstellerangaben beachten.

Produktempfehlung: → Fleckentferner Farbe

3.) Kaugummireste entfernen: 

Für die Entfernung von Kaugummiflecken und Kaugummireste bietet der Handel Produkte in flüssiger Form mit Hilfsmitteln wie auch sogenannte Kältesprays auf Basis von Kohlenwasserstoffen an. Empfindliche Faser auf z.B. Polstermöbeln sind dabei anders zu beurteilen als die Entfernung von Kaugummiresten auf harten Oberflächen. Bei den sogennanten Kältesprays werden die Kaugummirückstände direkt besprüht; es entsteht dabei ein Vereisungseffekt. Der vereiste Kaugummirest kann dann mi neinem nicht kratzenden Hilfsmittel vom Untergrund vorsichtig abgelöst werden. Abschließend wird der so behandelte Untergrund abgesaugt. Beim Einsatz von flüssigen Produkten auf z.B.: empfindlichen Polstermöbeln ist darauf zu achten, dass bei der Anwendung mit einem mechanischen Hilfsmittel bzw. Werkzeug die Faser nicht beschädigt wird.

Produktempfehlung: → Flüssiger Kaugummientferner
Produktempfehlung: → Kältespray

4.) Klebereste entfernen:

Unter Berücksichtigung des Untergrundes können Klebereste und Rückstände von Abklebebänder sowohl mit lösemittelhaltigen wie auch stark alkalischen Reinigungsmittel entfernt werden. bei lösemittelempfindlichen Untergründen wie z. B.: Kunststoffoberflächen und lackierte Untergründe empfiehlt sich die Verwendung einen alkalischen Kunststoffreinigers. Auf die zu reinigende Fläche wird das Pordukt nach Herstellerangaben, meist unverdünnt, aufgetragen und nach der Einwirkzeit mit einem Kunststoffsschwamm für sensible Untergründe (Putzschwamm mit weißer Padseite) verrieben. Abschließend mit Frischwasser nachwaschen.

Produktempfehlung: → Fleckentferner Kunstoffoberflächen

5.) Teerflecken entfernen:

Vorzugsweise sollte mit einem schnell verdunstendes Löungsmittelrngearbeitet werden. Wichtig ist, daß das Lösungsmittel nicht direkt auf die befleckte Stellernaufgetragen wird, sondern vielmehr das Lösungsmittel auf ein sauberes und fusselfreien Tuc ngeben und dann den befleckten Bereich bearbeiten. Grundsätzlich gilt: Immer von außen nachrninnen arbeiten. Gelöste Fleckenrückstände abtupfen. Es ist eine Reinigungsprobe an einer unauffälligen Stelle dringend zu empfehlen. Die zu bearbeitenden Materialien sollten in jedem Fall lösemitelfest sein.

Produktempfehlung: → Teerentferner

Ihr Gästebuch-Eintrag zu diesem Tipp:

→ Gästebuch - Hinweise